Stadtwerke Potsdam

Mobile-First beim Website-Relaunch

Flexibler Auftritt für heutige Anforderung und künftige Entwicklungen.

Leistungen und verwendete Technologien

Beratung, Projektmanagement, Konzeption, Architektur, Coaching, Kreation, Implementierung CMS & Frontend.

FirstSpirit, Docker, Universal Messenger, Webforms.

Der Auftraggeber

Die Stadtwerke Potsdam GmbH ist ein kommunales Unternehmen der
Stadt Potsdam und unter anderem in den Geschäftsfeldern Energieversorgung, Wasserver- und -entsorgung, Abfallentsorgung, öffentlicher Personennahverkehr, Stadtbeleuchtung und dem Betrieb öffentlicher Bäder tätig.

Die Ausgangslage

Das eingesetzte Portal konnte der aufkommenden Nachfrage weder quantitativ noch qualitativ ausreichend entgegentreten. Weitere Services - wie zum Beispiel ein Entsorgungsratgeber, Fahrplanauskünfte oder ein Stromvergleich sollten flexibel hinzugefügt werden können.

Der neue Auftritt sollte übersichtlicher sein, ein frisches Äußeres sowie einen barrierefreien Zugang mit interaktiven Services bieten und insgesamt nutzerorientiert strukturiert sein.

Bei der Umsetzung war ein weiteres Ziel, die Informationsarchitektur, das Design und das Content-Management-System schon auf ein künftiges Kundenportal vorzubereiten. Um den Erfolg messen und weiter optimieren zu können, wurde die statische Auswertbarkeit als ergänzende Anforderung formuliert.

Flexibler Auftritt für heutige Anforderung und künftige Entwicklungen

Die neue Website der Stadtwerke Potsdam bietet umfangreiche Dienste und Informationsangebote aus fünf Geschäftsbereichen für 170.000 Potsdamer - mit weiterem Potenzial für die Zukunft dank modularem Aufbau. Im Rahmen des Projekts wurden eigenständige Services entwickelt - zum Beispiel
die Strom- und Gastarifrechner. Durch die Kombination von FirstSpirit, Monday Webforms, dem Universal Messenger von Partner pinuts und der Docker Container Technologie ist das neue Portal zukunftssicher: Release-Zyklen können verkürzt und Kosten gesenkt werden.

Case Detail Image

Die Weiterverarbeitung der von Monday Webforms validierten Formulardaten ist in jedem unserer Projekte eine zentrale Aufgabe. Durch unsere gemeinsame Schnittstelle können wir nun Anforderungen an die Formulardaten schnell und effizient umsetzen.

René Zoller
Projektverantwortlicher Systemarchitekt

Mobile-First und "What You See Is What You Get"

Um die Anforderungen optimal umzusetzen, wurde die vorgegebene
Website-Konzeption zunächst optimiert und das Design nach dem Mobile-First-Ansatz entwickelt. Dabei wurden Barrierefreiheit und Responsivität berücksichtigt, um allen Nutzern den Zugang zu ermöglichen. Durch den Einsatz der aktuellen FirstSpirit-Version und dem ContentCreator ist es nun möglich, dass die Redakteure ihre Änderungen angezeigt bekommen,
noch bevor diese publiziert werden.

Für digitale Interaktionen und die automatische Weiterverarbeitung von Daten implementierte Monday Consulting das eigene Monday Webforms. Mithilfe der gemeinsamen Schnittstelle mit dem Universal Messenger von pinuts können jetzt Dateneingaben der Nutzer schneller ausgewertet und zurückgespielt werden. Bei Aktualisierungen müssen nur die Angaben innerhalb der Datenbank des jeweiligen Services angepasst werden. Der Ablauf zwischen Daten-Ein- und Ausgabe wird nicht geändert. Das ist ein Kostenvorteil bei gleichzeitiger Reduzierung der Fehleranfälligkeit.

Anzahl der im Relaunch entwickelten Microservices.

Geschäftsbereiche für regionale Infrastruktur.

Potsdamer werden über Infrastruktur und Nachhaltigkeit informiert.

Das Wachstum steckt unter der Haube

Unter dem ansprechenden Design und der vielen Angebote liegt der flexible Aufbau des neuen Auftritts. Die modulare Microservice-Architektur aus unabhängigen Prozessen mit Daten aus unterschiedlichen Interfaces ermöglicht es, neue Schnittstellen zu integrieren um schnell auf neue Kundenanforderungen zu reagieren. Zusammen mit der
Docker Container Technologie werden die Auslieferung an die Kunden und der Betrieb der Lösungen bei dem Kunden vereinfacht. Damit haben die Stadtwerke Potsdam jetzt eine flexible Lösung, die dem hohen aktuellen Standard entspricht und auf künftige Entwicklungen optimal vorbereitet ist.

Weitere interessante Referenzen

Eppendorf Gruppe

Weltmarktführer für Labortechnik erhält zentrale Informationsplattform

Case anschauen
hamburg.de

Stadtportal hamburg.de versendet jetzt Newsletter direkt aus CoreMedia

Case anschauen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Sie stehen in Ihrem Unternehmen vor einer ähnlichen Herausforderung? Teilen Sie uns noch heute Ihre Wünsche und Anforderungen mit. Unsere Experten beraten Sie gerne.