27.08.2020

Formularmanagement im FirstSpirit ContentCreator wird jetzt noch einfacher

Webforms ContentCreator Screenshot

Der Formularmanager von Monday ist nahtlos in die FirstSpirit Digital Experience Platform integriert und optimal an den neuen ContentCreator angepasst. So können Redakteure professionelle Formulare in der vertrauen Arbeitsoberfläche anlegen und sind Dank der Echtzeit-Validierung immer auf der sicheren Seite. Die webbasierte Lösung besticht durch ihre umfangreiche Funktionalität und unkomplizierte Handhabung. Das Spektrum reicht von einfachen Kontaktformularen bis hin zu komplexen Workflows, die mithilfe berechneter Werte und bedingter Verzweigungen unkompliziert und anwenderfreundlich dargestellt werden können.

Mit dem neuen Release wird bereits die initiale Einrichtung von Monday Webforms noch einfacher, so werden die Webanwendungen innerhalb FirstSpirit automatisch bei der Installation bereitgestellt.

Monday Webforms 6.2.1 stellt nun zwei Web-Endpunkte zur Verfügung, über die verschiedene Metriken zur Nutzung der Formulare und betriebsrelevanter Systemwerte, wie Speicherverbrauch oder Prozessorauslastung, abgerufen werden können. Die Formular-Metriken geben darüber Auskunft, wie oft Ihre Formulare aufgerufen und abgesendet wurden.

Neben den bekannten JSP-Templates unterstützt Monday Webforms nun auch FreeMarker-Templates für die Erzeugung der HTML-Ausgabe. Einen vollständigen Satz FreeMarker-Templates finden Sie im neuen Entwicklungs-Workspace.

Für die schnelle Erstellung von häufig verwendeten Formularbestandteilen, wie Adressblöcken oder Auswahllisten, haben wir Webforms um eine umfangreiche Makro-Funktion erweitert. Hiermit lassen sich bestehende Formularelemente als Makro abspeichern, um sie später an anderer Stelle durch einen Klick in ein Formular einzufügen.

Wenn Sie noch gezielter mit Ihren Kunden kommunizieren wollen, nutzen Sie das neue Feature der Mailversand-Aktion. Für den Versand können Sie ab sofort Formularfelder gezielt auswählen. Außerdem ist es möglich leere Felder mit nur einem Mausklick vom Versand auszuschließen. Auch in der Zusammenfassung lassen sich die leeren Formularfelder ganz einfach ausblenden. So können Sie Ihre Formulare noch übersichtlicher gestalten.

Auch der IBAN-Validator wurde im Zuge des letzten Releases um ein neues Feature erweitert. Wie Sie es bereits von der Postleitzahl kennen, können Sie nun auch die IBAN Ihres Kunden in Abhängigkeit eines vim Benutzer eingegebenen Landes überprüfen.

Ab der Version 6.2.1 unterstützt Webforms ausschließlich den Isolated Modus von FirstSpirit. Dies ermöglich es uns, neue Funktionen noch schneller als bisher umzusetzen.

Weitere Informationen zu Monday Webforms im ContentCreator finden Sie hier.

Darf es ein bisschen mehr sein?

Möchten Sie mehr über unsere aktuellen Themen erfahren? Dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.